Celtis-Gymnasium
97421 Schweinfurt | Gymnasiumstr. 15 | 09721 / 675060
Grundlage des Förderkonzepts am Celtis-Gymnasium ist die individuelle Förderung auf der Basis des tatsächlichen Förderbedarfs.
Hierbei werden in den einzelnen Jahrgangsstufen am Vormittag im Klassenverband feste - in der Stundentafel verankerte - Intensivierungsstunden angeboten, bzw. wird die Klasse für eine Unterrichtsstunde in den Kernfächern am Vormittag in zwei Gruppen aufgeteilt, um individuelle Förderung vornehmen zu können.
Andererseits haben Schülerinnen und Schüler mit fachlichen Defiziten die Möglichkeit, in Kleingruppen länger zurückliegenden Unterrichtsstoff zu wiederholen und zu üben (sog. flexible Intensivierungsstunden, die zusätzlich zu den regulären Stunden am Nachmittag angeboten werden).


Folgendes Förderkonzept wird in den einzelnen Jahrgangsstufen durchgeführt:

5. Jgst.:2 Std. Lernen lernen im 1. Halbjahr, abgelöst von 2 Std. Brückenkurs Englisch im 2. Halbjahr, 1 Std. NuT und 1 Std. Latein in geteilten Klassen.
flexible Intensivierungsstunden in Deutsch, Mathematik, Latein
6. Jgst.:1 Std. Latein und 1 Std. Englisch
flexible Intensivierungsstunden in Englisch, Mathematik, Latein und Deutsch
7. Jgst.:jeweils 1 Std. Latein und Englisch in geteilten Klassen
flexible Intensivierungsstunden in Englisch, Mathematik, Latein
8. Jgst.:jeweils 1 Std. Englisch und Mathematik in geteilten Klassen
flexible Intensivierungsstunden in Englisch, Mathematik, Latein
9. Jgst.:flexible Intensivierungsstunden in Englisch, Mathematik, Latein
10. Jgst.:jeweils 1 Std. Deutsch und Mathematik in geteilten Klassen
flexible Intensivierungsstunden in Englisch, Mathematik, Latein